Bist du auf der Suche nach einer neuen Zwille zum Ballern in der Freizeit? Oder möchtest du dich einfach einmal umsehen und dich über das interessante Thema der Zwillen-Welt informieren? Bei uns bist du genau richtig. Wir bieten unter unserer Eigenmarke fantastische Zwillen-Sets zum direkt Loslegen für Profis und für Einsteiger an.

Profi Steinschleuder, Sportschleuder, klassische Zwille – Was ist der Unterschied?

Im Prinzip handelt es sich hierbei lediglich um verschiedene Sammelbegriffe. Sportschleuder, Jagdschleuder, Profi Steinschleuder, Zwille, Katschi oder Fletsche sind lediglich Begriffe die letztendlich auf die gleiche Produktart hinauszielen. Ausgenommen der antiken Schleuder aus dem Mittelalter ist zu unterscheiden zwischen mit Armstützen ausgestatteten Präzisionsschleudern (welche in Deutschland beispielsweise nicht erlaubt sind) und der klassischen bzw. modernen Zwille für die Sport- und Freizeitbedürfnisse. Genau letztere bieten wir in unserem Shop in verschiedenen Ausführungen an, oft auch als Set um direkt loslegen zu können.

Worauf ist beim Kauf einer Zwille zu achten?

Achte beim Kauf einer neuen Zwille vor allem auf die Bauform des Modells. Je nach Bauform wird die Steinschleuder nämlich ein kleines bisschen anders gehandhabt. Für Einsteiger eignen sich Zwillen mit einer breiten Gabel und einem langen Griff sehr gut, denn hier kannst du in Sachen Schusstechnik wenig falschmachen. Profi-Modelle besitzen häufig kürzere Griffe und eine schmalere Gabel und werden mit einer spezielleren Schusstechnik geschossen.

Wie wird mit einer Steinschleuder richtig geschossen?

Während man als Einsteiger häufig mit dem „Hammergriff“ oder auch „Bart-Simpson-Style“ anfängt, bei dem die Zwille gerade mit der Gabel nach oben zeigend gehalten wird, werden viele moderne Zwillen heutzutage im sogenannten „Gangster-Style“ geschossen. Dabei wird die Steinschleuder seitlich gehalten bzw. die Gabel einfach um 90° zur Seite geneigt. Der Vorteil daraus? Das Band lässt sich weiter spannen und es ergibt sich beim Blick über die parallel laufenden Gummibänder eine gerade einheitliche Schusslinie. Mehr Kraft, mehr Präzision.

Die moderne Zwille hat gegenüber der klassischen Steinschleuder einen häufig kürzeren Griff, da der Griff lediglich nur noch mit den letzten drei Fingern umschlossen wird, während sich Daumen und Zeigefinger leicht unter der Gabel befinden. Der Vorteil daraus ist unter anderem das Entgegenwirken der Hebelwirkung.

Aber Vorsicht: Man sollte sich als Einsteiger immer langsam und vorsichtig herantasten. Präzision ist immer wichtiger als zu viel Kraft.

Beratung zum Kauf deiner Steinschleuder – Hast du Weitere Fragen?

Hast du weitere Fragen zum Kauf einer Steinschleuder? Gerne beraten wir dich und stehen dir mit Rat und Tat zur Seite um dir unseren bestmöglichen Service zu bieten. Schreib uns gerne eine E-Mail an info@majesty-forest.de oder nutze unser Kontaktformular um mit uns in Kontakt zu treten. Wir versuchen unsere Nachrichten stets schnellstmöglich innerhalb von 24 Stunden zu beantworten.

Zeigt alle 13 Ergebnisse